• Sebastian

Du musst nicht konsistent sein!

Warum erleben wir immer wieder die gleichen Gefühle?


Ein Grund dafür ist die verbreitete Idee, dass er wertvoll ist, konsistent zu sein.

Wir erzählen uns über unser Leben eine Geschichte, die jeden Tag linear fortgeschrieben wird. Und wir sind stolz darauf, wenn sich diese Geschichte kontinuierlich positiv entwickelt.


Die Wahrheit ist aber, dass es keine lineare Entwicklung von Dir gibt. Du entscheidest in jedem Moment, wer Du bist und damit was Du fühlen kannst und darfst.

Frei nach Konrad Adenauer könnte man sagen: „Was kümmert mich, mein Gefühl von gestern?“


Völlig egal, was Du gestern gemacht, gesagt, getan, gefühlt hast, Du darfst Dich also wirklich in jedem Moment immer wieder neu erfinden. Mehr noch, ich finde Du hast sogar die Verantwortung dazu.


Was für ein Sprung ist für Dich möglich, wenn Du jetzt total inkonsistent sein darfst?


10 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nicht versorgt zu sein!

Die Angst „nicht versorgt zu werden“ empfinde ich momentan als sehr aktiv in vielen Systemen. Nach meiner Wahrnehmung steckt dahinter ein Anteil in uns, der glaubt, „von ANDEREN versorgt werden zu MÜS

Welche Gefühle spielst DU?

Deinen Rollen oder Identitäten sind immer mit Emotionen verknüpft. Besonders die Rollen, die Du schon früher in Deiner Familie gespielt hast, haben eine Menge emotionaler Ladung. Oft hast Du Dir bei j

Kontakt

Sebastian Sperling

Marienhof 23

50968 Köln

Tel.: 0049 / (0)221 169 28 174​

sebastian@gefuehlskunst.de

Deine Nachricht
  • Facebook
  • Instagram

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklärst Du  Dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Bearbeitung Deines Anliegens verwendet werden. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest Du in der Datenschutzerklärung).

© 2018 by Sebastian Sperling. Proudly created by www.claudiaseitzinger.de